• Weihnachtsfeiern 2019

    Freitag, 06.12.2019   Alte AH   –   19 Uhr in der Sportheimgaststätte

    Samstag, 14.12.2019   G-Jugend   –   ab 14 Uhr in der Sportheimgaststätte

     

    Samstag, 14.12.2019   Vereinsweihnachtsfeier   –   ab 18 Uhr im Sportheimsaal

     

  • SPIELABSAGE / WINTERPAUSE

    Das für Samstag, 09.11.2019 angesetzte Spiel der 1. Fußballmannschaft gegen den TSV Scheuerfeld fällt auf Grund der schlechten Witterungsverhätnisse aus! Das Spiel wird am 08.05.2020 nachgeholt.

      Auch die für nächstes Wochenende (17.11.2019) angesetzten Spiele der 1. und 2. Fußballmannschaft beim SV Hut Coburg wurden verlegt (Neuer Termin: 08.03.2020). Somit gehen beide Mannschaften in die wohlverdiente Winterpause. 

  • Spielplan der Fußballer bis zur Winterpause – Saison 2019/2020

    So., 28.07.2019 5:2 (2:1) DJK/FC II : SV Hut Coburg 2
    3:2 (2:1) DJK/FC I : SV Hut Coburg
    So., 04.08.2019 2:3 (2:3) SV Tambach 2 : DJK/FC II
    4:3 (2:1) SV Tambach : DJK/FC I
    Fr., 09.08.2019 3:2 (1:0) TSV Scheuerfeld : DJK/FC I
    So., 11.08.2019 2:1 (2:0) DJK/FC II : FC Bad Rodach 2
    6:0 (3:0) DJK/FC I : TSV Bad Staffelstein 2
    So., 18.08.2019 2:1 (1:1) DJK/FC I : TSV Rossach
    So., 25.08.2019 2:2 (1:1) Spvg Ahorn : DJK/FC I
    Do., 29.08.2019 5:1 (3:1) DJK/FC II : FC Frickendorf
    Fr., 30.08.2019 2:6 (1:5) DJK/FC I : TSV Scherneck
    So., 01.09.2019 0:7 (0:5) SG Eyrichshof/Ebern 2 : DJK/FC I
    So., 08.09.2019 2:1 (2:0) DJK/FC II : Spvgg Dietersdorf 2
    1:0 (0:0) DJK/FC I : Spvgg Dietersdorf
    So., 15.09.2019 1:3 (1:3) TSV Bad Rodach 2 : DJK/FC II
    0:0 (0:0) TSV Bad Rodach : DJK/FC I
    So., 22.09.2019 1:1 (0:0) DJK/FC II : SG Hafenpreppach 2
    1:3 (0:1) DJK/FC I : SV Hafenpreppach
    Mi., 25.09.2019 3:1 (0:1) DJK/FC II : TSV Rossach 2
    So., 29.09.2019 0:8 (0:3) SG Gauerstadt 2 : DJK/FC II
    3:1 (2:0) Spvgg Wüstenahorn : DJK/FC I
    Do., 03.10.2019 4:0 (1:0) DJK/FC II : TSV Gleußen 2
    2:0 (2:0) DJK/FC I : TSV Gleußen
    So., 06.10.2019 0:3 (0:1) DJK/FC II : SV Heubach 2
    2:1 (1:0) DJK/FC I : Spvg Eicha
    Sa., 12.10.2019 3:1 (1:0) SV Heilgersdorf 2 : DJK/FC II
    1:0 (1:0) SV Heilgersdorf : DJK/FC I
    So., 08.03.2020 12 Uhr SV Hut Coburg 2 : DJK/FC II
    14 Uhr SV Hut Coburg : DJK/FC I
    So., 27.10.2019 2:2 (0:1) DJK/FC II : SV Tambach 2
    4:3 (2:2) DJK/FC I : SV Tambach
    Sa., 02.11.2019 0:3 (0:1) TSV Bad Staffelstein 2 : DJK/FC I
    So., 03.11.2019 0:2 (0:2) FC Bad Rodach 2 : DJK/FC II
    Fr., 08.05.2020 18 Uhr DJK/FC I : TSV Scheuerfeld

     

  • Erfolgreiches Wochenende für die Seßlacher Fußballer

    TSV Bad Staffelstein 2 – DJK/FC Seßlach   0:3 (0:1)

    Unsere Erste gewann beim TSV Bad Staffelstein 2 mit 3:0. Torschützen waren Louis Piske, Leo Witter und Jürgen Rößner. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg auch höher ausfallen können, wobei die Hausherren auch die ein oder andere Chance hatten, um einen Treffer zu erzielen.

     

    FC Bad Rodach 2 – DJK/FC Seßlach II   0:2 (0:2)

    Unsere Zweite ist in der Erfolgsspur zurück. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg, konnte gegen den FC Bad Rodach 2 ein 2:0-Sieg eingefahren werden. Die Tore erzielten Paul Dellert und Bernd Vogt. Benni Seitz hielt dabei in Halbzeit zwei einen Elfmeter. .

  • DJK/FC I schlägt Tambach durch späten Treffer von Louis Piske mit 4:3 / DJK/FC II spielt 2:2 gegen Tambach 2

    DJK/FC Seßlach – SV Tambach    4:3 (2:2)

    Es entwickelte sich von Beginn an eine flotte und gutklassige Kreisklassenbegegnung. Den besseren Start hatten die Gäste, denn bereits in der 4. Minute gelang ihnen der Führungstreffer. Nach einen Freistoß von halbrechts war D. Graf mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 0:1. Die Führung hielt aber nicht lange. In der 7. Minute landete ein Schuss von E. Ciray aus gut 28 Metern zunächst am Lattenkreuz, der Nachschuss von F. Kestel wurde geblockt, aber über L. Piske kam der Ball zu B. Müller, der das Spielgerät zum Ausgleich ins lange Eck zirkelte. Danach ging es hin und her und in der 18. Minute gingen die Gäste erneut in Führung. A. Spiegel wurde schön freigespielt und ließ DJK-Keeper N. Holzmann keine Chance. Bis zur Halbzeit erarbeitete sich die DJK ein leichtes Chancenplus. Eine davon nutzte L. Piske, der sich über rechts durchsetzte und Gästekeeper R. Wicht aus spitzen Winkel überlistete (44.). Unmittelbar danach hätte F. Kestel die Seßlacher Führung erzielen müssen, doch er setzte den Ball freistehend aus gut elf Metern neben das Tor.

    Nach dem Seitenwechsel wurde ein Tambacher Treffer wegen Abseits nicht anerkannt (47.). Danach begann die Zeit von Schiedsrichter Kullig, der in einem nicht unfairen Spiel gelbe Karten im Minutentakt verteilte. Dadurch ging auch der Spielfluss etwas verloren und Chancen waren in diesem Zeitraum Mangelware. In der 70. Minute ging Tambach dann ein drittes Mal in Führung, als D. Graf eine Verwirrung in der Seßlacher Abwehr nutzte und aus kurzer Entfernung abstauben konnte. Diese Führung hielt aber auch nicht lange, den nur eine Minute später köpfte J. Rößner nach einer Ecke von B. Müller zum erneuten Ausgleich ein. In der 85. Minute schwächten sich die Gäste mit einer gelb-roten Karte für M. Zapf selbst. In der 89. Minute dann der vielumjubelte Siegtreffer für die DJK. L. Piske wurde im 16er steil geschickt und fast von der Grundlinie konnte er Gästekeeper R. Wicht aus spitzesten Winkel zum 4:3 überwinden. Tambach drängte danach noch mal auf den Ausgleich, aber letztendlich blieb es beim nicht unverdienten Seßlacher Sieg und man konnte sich so für die kappe Niederlage aus der Vorrunde revanchieren.

     

    DJK/FC Seßlach II  – SV Tambach 2    2:2 (0:1)

    Auf dem Seßlacher Nebenplatz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Gäste. Bei Seßlach fehlte wie schon bei den beiden Niederlagen zuletzt der letzte Zug zum Tor. So gingen die Gäste in der 27. Minute durch S. Rother verdient in Führung. In der 38. Minute hatte J. Holzmann den Ausgleich auf dem Fuß, doch er scheiterte an Gästekeeper Trucks. In der 40. Minute konnte M. Wiesner gerade noch vor der Torlinie den Ball wegschlagen, sonst hätte es 0:2 für Tambach gestanden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann nochmals eine Chance für die Gäste, doch der Ball ging knapp daneben.

    Kurz nach dem Pausentee dann der Ausgleich für Seßlach, als A. Herbrand freigespielt wurde und eiskalt verwandelte (50.). Nur drei Minuten später entschärfte DJK-Keeper D. Böhm einen Freistoß. Kurz darauf scheiterte J Holzmann aus spitzen Winkel am Gästekeeper und im Gegenzug verfehlte ein Tambacher freistehend das DJK-Tor (55.). In der 70. Minute landete ein Freistoß von L. Markert neben dem Gästetor. Auf der anderen Seite hatte Seßlach Glück bei einem Pfostenschuss der Gäste (72.). In der 78. Minute setzte sich J. Holzmann in seiner unwiderstehlichen Art durch und erzielte die Seßlacher Führung. Die Gäste gaben aber nicht auf und erzielten in der Nachspielzeit durch einen verwandelten Foulelfmeter von S. Rother den verdienten Ausgleich.

    Ein Dank gilt Florian Kostelnik, der kurzfristig als Schiedsrichter einsprang und seine Sache gut machte.

     

  • Zwei bittere Derbyniederlagen gegen den SV Heilgersdorf: Erste verliert 1:0, die Zweite muss eine 3:1-Niederlage einstecken

    SV Heilgersdorf – DJK/FC Seßlach   1:0 (1:0)

    In einem über weiter Strecken ausgeglichenen Derby entschied ein Foulelfmeter – den nicht jeder Schiedsrichter pfeift – zu Gunsten der Hausherren. Gegen teilweise überhart einsteigende Hausherren kämpfte unsere junge Truppe bis zum Schluss aufopferungsvoll und hätte durchaus einen Punkt verdient gehabt.

     

    SV Heilgersdorf 2 – DJK/FC Seßlach   3:1 (1:0)

    In einem Spiel auf Augenhöhe musste unsere Zweite eine bittere Niederlage einstecken und somit den Hausherren die Herbstmeisterschaft überlassen. Ein Freistoss ins Torwarteck brachte Heilgersdorf im ersten Durchgang in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnte Steffen Pietsch ebenfalls durch Freistoss ausgleichen. Doch zwei Unaufmerksamkeiten in der Seßlacher Hintermannschaft brachten die Hausherren auf die Siegerstraße. Insgesamt fehlte den Seßlachern etwas die Durchschlagskraft im Angriff.

  • DJK/FC I siegt verdient mit 2:1 gegen die SpVg Eicha / Die Zweite muss dagegen gegen den SV Heubach 2 mit 0:3 die erste Saisonniederlage einstecken

    DJK/FC Seßlach – SpvG Eicha    2:1 (1:0)

    Einen knappen, aber hochverdienten 2:1-Sieg konnte Seßlach im Nachbarschaftsduell gegen Eicha einfahren. Bei besserer Chancenverwertung hätte man es nicht so spannend machen müssen.

    Bereits in der 8. Minute hatte J. Rößner die erste Chance, doch er traf den Ball nicht voll und S. Rottmann konnte für die Gäste kurz vor der Torlinie retten. In der 17. Minute hatte J. Rößner den Gästekeeper M. Kolb bereits überspielt, doch den Rückpass von der Grundlinie konnte Kolb abfangen. Danach hatten die Gäste zwei Chancen, doch zunächst verfehlte M. Krämer freistehend das Tor (20.), dann konnte DJK-Keeper N. Holzmann eine gefährliche Hereingabe abfangen. In der 34. Minute wurde B. Müller im 16er freigespielt, doch statt zu schieben versuchte er es mit Gewalt und setzte den Ball über das Gästetor. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann doch noch die Führung für die Hausherren, als J. Rößner steil geschickt wurde und Gästekeeper M. Kolb überwinden konnte.

    Auch nach dem Seitenwechsel spielte Seßlach weiter nach vorn und nach zwei vergebenen Chancen von J. Rößner (53. und 56.) traf F. Kestel zum 2:0 für die DJK. In der 65. Minute setzten die Gäste einen Kopfball knapp neben das Seßlacher Gehäuse. Zwei Minuten später lief B. Müller alleine auf das Eichaer Tor zu scheiterte aber an M. Kolb. Der Anschlusstreffer für die Gäste dann im Gegenzug, als M. Bohnlein nach einer Freistoßflanke von halblinks den Ball im Seßlacher Tor unterbringen konnte. In der 73. Minute hätte L. Piske den alten Abstand wieder herstellen können, doch auch er konnte im eins gegen eins den Gästekeeper nicht überwinden. In der 84. Minute scheiterte erneut L. Piske aus aussichtsreicher Position; quer spielen wäre wahrscheinlich die bessere Option gewesen. Eine Minute später klärte F. Gagel in höchster Not zur Ecke und verhinderte so den Ausgleich. Die letzte Großchance hatten dann wieder die Hausherren, als L. Witter den Ball scho am Gästetorwart vorbeigelegt hatte klärte ein Eichaer Abwehrspieler kurz vor der Torlinie. Nach einem abwechslungsreichen Spiel blieben die Punkte somit in Seßlach.

     

    DJK/FC Seßlach II  – SV Heubach 2   0:3 (0:1)

    Gegen gut gestaffelte Gäste hatten es die Seßlacher schwer, um ein Offensivspiel aufziehen zu können. Aber auch Heubach war in der Offensive zunächst nicht sonderlich durchschlagskräftig. So sorgte ein von T. Barakzai verwandelter Foulelfmeter für die Gästeführung (17.). In der 26. Minute entschärfte DJK-Keeper D. Böhm einen 20-Meter-Kracher der Gäste. Erst in der 28. Minute dann der erste nennenswerte Torschuss der Seßlacher, doch Holzmann traf den Ball nicht voll und so hatte Gästekeeper Aumüller keine Probleme den Ball zu halten. In der 44. Minute kam dann M. Wagner im 16er frei zum Schuss, doch der Ball landete in der Rodach. Mit der knappen Gästeführung ging es in die Halbzeitpause.

    Nach dem Seitenwechsel versuchte Seßlach mehr Druck aufzubauen, um das Ergebnis doch noch zu drehen. Aber Abschlüsse von Gabi (56.) und J. Thein (65.) waren zu harmlos. Als die Gäste durch einen Doppelschlag von D. Ebert (71.) und N Senff (73.) auf 3:0 erhöhten, war die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste gefallen. In der 79. Minute setzte Gabi zwar noch einen Ball an die Latte des Heubacher Gehäuses, mehr war an diesem Tag aber nicht drin und so mussten die Seßlacher die erste Saisonniederlage einstecken. Jetzt heißt es Mund abwischen und nächstes Wochenende gegen den Dorfverein aus der Nachbarschaft kurz vor Unterfranken wieder Gas geben.

  • Doppelerfolg gegen den TSV Gleußen – Erste 2:0 / Zweite 4:0

    DJK/FC Seßlach  – TSV Gleußen    2:0 (2:0)

    Die junge Seßlacher Mannschaft zeigte sich im Vergleich zu den letzten Spielen insbesondere in der ersten Halbzeit formverbessert und setzte die Gäste von Beginn an unter Druck. In der 6. Minute gelang L. Witter nach einem feinen langen Pass von E. Ciray def frühe Seßlacher Führungstreffer. Das Tor gab sichtlich Auftrieb und bereits in der 16. Minute erhöhte F. Kestel auf 2:0. In der 28. Minute konnten die Gäste eine Unsicherheit in der DJK-Abwehr nicht nutzen. Sonst blieb Gleußen in der Offensive aber recht harmlos. In der 32. Minute wurde den Hausherren ein klarer Elfmeter versagt, als L. Piske im Stafraum von den Beinen geholt wurde. So ging es mit einer verdienten Seßlacher 2:0-Führung zum Pausentee.

    Nach dem Seitenwechsel war der Seßlacher Spielfluss etwas dahin und Gleußen kam zu mehr Spielanteilen ohne aber richtig gefährlich zu werden. In der 60. Minute musste Gästeakteur D. Scheler mit gelb-rot vom Platz. Dann forderten die Hausherren erneut Elfmeter, doch Unparteiische legte den Tatort aus dem Strafraum heraus und es gab nur Freistoß, der nichts einbrachte. In einer zerfahrenen Schlussphase gab es dann noch 2 gelb-rote Karten für die Hausherren und eine glatt rote Karte für die Gäste nach einem Frustfoul in der Nachspielzeit. Chancen gab es auch noch, so scheiterten die Gäste per Freistoß an DJK-Keeper Holzmann (86,) und in Gegenzug setzte J. Rößner einen Kopfball neben das Gehäuse. Kurz vor dem Abpfiff konnte dann P. Wohner ebenfalls Holzmann nicht überwinden und so blieb es beim verdienten Seßlacher Sieg.

     

    DJK/FC Seßlach II  – TSV Gleußen 2   4:0 (1:0)

     

    Im ersten Durchgang taten sich die Seßlacher gegen eine dicht stehende Gästeabwehr schwer, um ins Spiel zu kommen. So hatte Gleußen auch die erste Torchance, doch DJK-Keeper D. Böhm konnte den Einschlag glänzend verhindern. Danach spielte eigentlich nur noch Seßlach und in der 11. Minute gelang A. Herbrand mit einem schönen Schlenzer ins rechte Toreck die Hausherrenführung. In der Folge versuchte es Seßlach zumeist mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die aber meist neben das Gehäuse gingen, oder für den Gästekeeper sichere Beute waren. So ging es mit einem knappen Vorsprung für Seßlach in die Halbzeitpause.

    Nach dem Seitenwechsel drückte Seßlach weiter und erhöhte in der 60. Minute durch P. Dellert auf 2:0. Als Gabi in der 67. Minute das 3:0 erzielte und nur eine Minute später F. Braunreuther auf 4:0 erhöhte war das Spiel eigentlich entschieden. Von Gleußen kam nicht mehr viel. J. Holzmann scheiterte dann nochmal am Gästekeeper (80.) und P. Dellert zielte in der 86. Minute etwas zu hoch und so ging Seßlach als verdienter Sieger vom Platz.

  • DJK/FC I verliert 1:3 bei der SpVg Wüstenahorn und ist weiter in einer Ergebniskrise – DJK/FC II mit souveränen 8:0-Sieg bei der SG Gauerstadt 2

    SpVg Wüstenahorn – DJK/FC Seßlach   3:1 (2:0)

    Unsere Erste kommt derzeit nicht in die Spur und verliert mit 1:3 bei der SpVg Wüstenahorn. Durch zwei Gegentore nach Freistößen stand es zur Halbzeit 0:2 für Wüstenahorn. In der 67. Minute konnte Julian Lippoldt ebenfalls per Freistoß verkürzen. In der 75. Minute sorgte Sinan Bulat, der nach einem weiteren Freistoß abstauben konnte für die Entscheidung. Insgesamt waren wir in der Offensive zu harmlos und bei Standards zu anfällig und so geht die Niederlage auch in Ordnung.

     

    SG Gauerstadt 2 – DJK/FC Seßlach II   0:8 (0:3)

    Dagegen läuft es bei der Zweiten weiter rund. In einem ungleichen Duell gegen die SG Gauerstadt lag man zur Halbzeit bereits mit 3:0 in Führung. Am Ende ging man mit einem souveränen 8:0-Sieg vom Platz. Man of the Match war Johannes „Holzi“ Holzmann, der 4 Tore selbst erzielte und die weiteren 4 Tore von Luca Klüglein, Alex Herbrand, David Leber und Paul Dellert vorbereitete.

  • DJK/FC II holt sich mit 3:1-Heimsieg gegen den TSV Rossach 2 die Tabellenführung zurück

    DJK/FC Seßlach II – TSV Rossach 2    3:1 (0:1)

    Die Seßlacher Reserve konnte durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit einen 0:1-Halbzeitrückstand gegen den TSV Rossach 2 zu einem 3:1-Sieg drehen und holt sich die Tabellenführung in der B3 zurück.

    Seßlach tat sich gegen früh störende Rossacher schwer, um ins Spiel zu kommen. Auch waren große Chancen für die Hausherren in der ersten Spielhälfte eher Mangelware. Die Gäste kamen dagegen immer wieder gefährlich über die Außen vor das Seßlacher Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste durch einen verwandelten Handelfmeter von B. Braungart verdient in Führung.

    Nach einer Kabinenpredigt von Spielleiter T. Kandzia kamen die Seßlacher mit mehr Engagement auf den Platz zurück und bereits in der 49. Minute gelang M. Ciray – nach schönem Zuspiel von V. Jinariu – der schnelle Ausgleich. In der 64. Minute nahm sich dann B. Vogt ein Herz und zog aus gut 20 Metern einfach mal ab. Der Schuss landete zum viel umjubelten Führungstreffer im Gästegehäuse. Die Gäste zeigten sich danach zunächst geschockt und Seßlach versuchte die Vorentscheidung zu erzielen. Zum Schluss hin kam Rossach dann wieder besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. DJK-Keeper N. Holzmann war aber an diesem Tag nicht mehr zu bezwingen. Kurz vor dem Schlusspfiff schloss L. Markert einen Konter über M. Ciray zum 3:1 ab und sorgte damit für die endgültige Entscheidung. Auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Seßlacher.